Rezept für Gewürz-Spinat mit gebratenen Zwiebeln

Grüner Blattspinat zählt zu den besten Gemüsesorten, um das Pitta- und Kapha- Dosha auszugleichen. Die bitteren und zusammenziehenden Eigenschaften verringern Kapha und lösen Verschleimungen im Körper. Gut das es den Spinat frisch im Frühjahr gibt, denn genau zu dieser Zeit brauchen wir ihn.

Bestehend aus
Nur 5 frische Zutaten: Spinat, Zwiebel, Knoblauch Ingwer, Ghee
Nur 5 Gewürze: Kardamom, Chili, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander
Diese Mischung reibe ich leicht mit dem Mörser aus ganzen Körnern (genügt nur grob anmörsern) und stelle gleich eine größerer Menge für andere Gemüsegerichte her (außer Kurkuma, das kommt gleich als Pulver dazu).
Nach Belieben: frische Kräuter, Sahne

Zutaten (für ca. 2 Personen, je nach weiterer Beilage)
  • ca. 400g frischer Spinat oder 300g tiefgefrorener Blattspinat
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1/2 Scheibe frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 3-4 EL Ghee
  • 4 Kardamomkapseln (Inhalt rauslösen)
  • 1- 2 MS Chilipulver oder Chayennepfeffer
  • 1/2 TL Kreuzümmelpulver
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • Frische Kräuter
  • Himalaya Salz
  • und nach Geschmack etwas Sahne

Zubereitung
Den frischen Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen, evtl. klein schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein reiben bzw. Knoblauchpresse.

Das Ghee in der Pfanne erhitzen,

Variante A: Kardamom ganz zufügen und kurz aufspringen lassen, dann erst Zwiebeln anbraten danach Ingwer, Knoblauch dazu, danach restlichen Gewürze

Variante B: erst Zwiebeln anbraten, danach Ingwer, Knoblauch dazu und dann gesamte gemörserte Gewürzmischung dazu und gemeinsam anbraten. Dann Spinat portionsweise zugeben, Salz zugeben und wenn Spinat eingefallen ist bei geschlossenen Deckel ca. 10min bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Zum Schluss nach Belieben frische Kräuter und/ oder Sahne zugeben.

(Rezept nach „Die neue Ayurveda-Küche“, Kerstin Rosenberg & Team)